Big Band sorgt für Gänsehautmomente

Böseler sorgen für Stimmung auf der Peheimer Kirmes / Vereine und Gruppen unterstützten Organisation

Fast 400 Zuhörer ließen sich von der Big Band begeistern. Auch am zweiten Tag bewiesen die Peheimer, dass sie zu feiern verstehen.

Peheim (hh). Kirmesatmosphäre herrschte an zwei Tagen im Peheimer Ortskern. Erstmals fand die Traditionsveranstaltung auf dem neuen Dorfplatz statt und trotz brütender Hitze kamen zahlreiche Besucher aus dem Ort und der Umgebung. Dafür sorgte nicht zuletzt ein attraktives Programm, das von einem Organisationsteam des Heimatvereins mit Unterstützung durch mehrere Vereine und Gruppen vorbereitet worden war. Die Peheimer Bevölkerung zeigte einmal mehr Geschlossenheit und feierte gemeinsam in fröhlicher Runde. Mit einem Konzert der Big Band Bösel gab es am Abend des ersten Kirmestages gleich ein besonderes Highlight. Im voll besetzten Festzelt zündeten die Musikerinnen und Musiker ein Feuerwerk, dessen Funken gleich zu Beginn auf das Publikum übersprangen und das die profihaften Darbietungen der Band mit stürmischem Beifall honorierte. Und das war keineswegsverwunderlich,denn was die Akteure unter der Leitung ihres Dirigenten Oliver Thoben während der Präsentation boten, zählte auch nach Meinung von Insidern zur Spitzenklasse.

Der musikalische Bogen reichte von bekannten Glenn Miller-Titeln über ein Potpourris der schwedischen Popgruppe „Abba“ bis zu Robbie Williams. Die Big Band beließ es aber nicht dabei, sich mit ihrem dynamischen Sound in die Herzen der Zuhörer zu swingen, sondern garnierte ihren Auftritt mit Show-Einlagen und überraschenden Acts. Schweißtreibende Solo-Einsätze – unter anderem von Lokalmathador Hannes Dinklage – und gefühlvolle Melodien sorgten für Gänsehaut-Momente. Die Gruppe verstand es auch, gegensätzlich scheinende Stilrichtungen als harmonisches Ganzes auf die Bühne zu bringen. Wesentlich zum Erfolg des Konzertes trug auch Rene‘ Brandes bei, der als Conferencier zwischen Swing und Jazz für eine fachkundige Ansage sorgte. Zuvor hatte der Vorsitzende des Heimatvereins, Clemens Westendorf, auch Bürgermeister Ludger Möller, die Ratsmitglieder aus Peheim, die Vertreter der Vereine sowie des Kindergarten und der Schule begrüßt.

Zu Beginn des zweiten Kirmestages trafen sich die Bewohner zunächst zu einer ökumenischen Andacht im Zelt. Dass die Peheimer Senioren noch lange nicht zum „alten Eisen“ zählen, bewies eine Tanzgruppe bei ihrem Auftritt. Viel Beifall gab es auch bei einer Mini-Playback-Show. Die stilecht gestylten kleinen Stars eiferten ihren Idolen geschickt nach. Spannung herrschte bei der Verlosung einer Tombola, aus der viele Besucher einen oder auch mehrere Preise mit nach Hause nehmen durften.

Gala Abend 2019:
Fr. 13.12.19
Sa.14.12.19
So.15.12.19