Feinster Jazz-Sound zum Kirmesauftakt

PEHEIM Kirmesatmosphäre hat an zwei Tagen im Peheimer Ortskern geherrscht. Zur Veranstaltung, die in diesem Jahr erstmals auf dem neuen Dorfplatz stattfand, kamen trotz brütender Hitze zahlreiche Besucher aus dem Ort und der Umgebung.

Dafür sorgte nicht zuletzt ein attraktives Programm, das von einem Organisationsteam des Heimatvereins mit Unterstützung durch mehrere Vereine und Gruppen vorbereitet worden war. Die Peheimer Bevölkerung zeigte einmal mehr Geschlossenheit und feierte in fröhlicher Runde.

Mit einem Konzert der Big Band Bösel gab es am Abend des ersten Kirmestages gleich ein besonderes Highlight. Im voll besetzten Festzelt zündeten die Musikerinnen und Musiker ein Feuerwerk, dessen Funken gleich zu Beginn auf das Publikum übersprangen und das die profihaften Darbietungen der Band mit stürmischem Beifall honorierte. Und das war keineswegs verwunderlich, denn was die Akteure unter der Leitung ihres Dirigenten Oliver Thoben während der Präsentation an musikalischem Niveau boten, zählte auch nach Meinung von Insidern zur absoluten Spitzenklasse. Die Gruppe verstand es auch vortrefflich, gegensätzlich scheinende Stilrichtungen als harmonisches Ganzes auf die Bühne zu bringen. Wesentlich zum Erfolg des Konzertes trug auch René Brandes bei, der als Conferencier gewissermaßen zwischen Swing und Jazz für eine fachkundige Ansage sorgte. Im Anschluss an das Konzert wurde zur Musik eines Disc-Jockeys getanzt.

Zuvor hatte der Vorsitzende des Heimatvereins, Clemens Westendorf, auch Bürgermeister Ludger Möller, die Ratsmitglieder aus Peheim, die Vertreter der Vereine, des Kindergarten und der Schule begrüßt.

nwzonline.de - Lesen Sie mehr auf: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/kultur/feinster-jazz-sound-zum-kirmesauftakt_a_31,1,105821568.html

Gala Abend 2019:
Fr. 13.12.19
Sa.14.12.19
So.15.12.19