Big Band lockte 700 Gäste

Gartenkultur-Musikfestival in Friesoythe ein voller Erfolgreich

Zeitung: Münsterländische Tageszeitung

Der Mut wurde belohnt: Trotz einer hohen Regenwahrscheinlichkeit entschieden sich die Organisatoren des Gartenkultur-Musikfestivals für Open Air-Variante im Stadtpark und trafen dabei ins Schwarze: Spätestens als die Big band Bösel mit ihren Gesangssolisten Sandra Schnier und Eike Fleming „New York New York“ im gelb-roten Scheinwerferlicht interpretierten, hatten die Musiker die rund 700 Gäste in ihren Bann gezogen. Damit übertraf die Besucherzahl sogar die gute Resonanz der Premiere aus dem Vorjahr. Bis zuletzt hatten Bedenken wegen er schlechten Witterung bestanden und es waren alle Vorbereitungen getroffen worden, um notfalls ins Forum am Hansaplatz umzuziehen. Als Friesoythes Bürgermeister Johann Wimberg die Gäste begrüßte, konnte er aus dem aktuellen Wetterradar zitieren, das einen regenfreien Abend prognostizierte. Erfreut zeigte er sich über den hervorragenden Besuch des Konzerts. Er dankte der Spar-und Darlehenskasse Friesoythe, die die Veranstaltung sponserte, sodass der Eintritt frei war. In wirtschaftlich schweren Zeiten sei die Unterstützung der Wirtschaft erforderlich, um Kultur erlebbar zu machen.

Bankdirektor Johannes Wilke hieß ebenfalls alle Beteiligten willkommen unterstrich die Bedeutung der Musik für den Menschen. Wilke wünschte allen einen musikalischen Sommerabend zum Genießen.

Dafür sorgte anschließend die Big Band Bösel, die am Feuerwerk an flotten Rhythmen abbrannte, die das Publikum begeisterten und immer wieder Szenenapplaus provozierten. Mit Liedern wie „Sing, sing, sing“, „Children of Sanchez“ und „My Way“ waren die Besucher schnell in Stimmung gebracht, die mit Stücken von Udo Jürgens und Glenn Miller auf höchstem Niveau gehalten wurde. Dirigent Oliver Thoben bot mit der Big Band Musik der absoluten Spitzenklasse. Gleichzeitig verstand er es hervorragend, das Publikum als Moderator und Entertainer durchs Programm zu führen.

Er wusste nicht nur von Erlebnissen der Konzertreisen zu berichten, sondern beschrieb auch die innige Verbundenheit der Big Band Bösel mit Friesoythe: 19 Musiker aus der alten Hansestadt gehören zur Gruppe, die namentlich vorgestellt wurden „Spitzenreiter“ist dabei die Familie Arends, deren vier Kinder zur Big Band gehören.

Am Ende gab es verdient Standing-Ovations für die Böseler Band. Zum Finale wurde das Publikum noch einmal mit „Musik“ von John Miles elektrisiert, bevor die jungen Musiker mit spontanen Showeinlagen und einer gewohnt sympathischen Lässigkeit mehrere Zugaben aus dem Repertoire zauberten.

Gala Abend 2019:
Fr. 13.12.19
Sa.14.12.19
So.15.12.19