Big Band Bösel begeistert mit Swing-Musik

Gruppe tritt vor 400 Besuchern beim ersten Visbeker Sommerkonzert in Pastors Wischke auf

Premiere gelungen: Die Gäste honorierten die Leistungen der Musiker mit viel Applaus.

„Let us entertain you“: So lautet das Motto der Big Band Bösel. Und die über 400 Besucher beim ersten Visbeker Sommerkonzert in Pastors Wischke im Zentrum von Visbek fühlten sich gut unterhalten. Nicht nur bekamen die Solisten während der Veranstaltung viel Applaus, am Ende des zweieinhalbstündigen Konzertes honorierten die Zuhörer die Leistung der Musiker mit lang anhaltendem Beifall. Woraufhin die Band zwei Zugaben spielte.

„Es ist ein Wahnsinnsambiente hier in Visbek“, schwärmte Tenor-Saxophonist Felix Tönnies schon vor Konzertbeginn. Er ist einer von 40 Musikern, in der Regel Schüler oder Studenten mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren, die unter der Leitung von Oliver Thoben, Swing vom Feinsten präsentierten. Durch den vom Kulturkreis der Gemeinde Visbek organisierten Abend führte der Dirigent dann auch gleich selber. Witzig, charmant und manchmal auch frech waren seine Moderationen. Er fühle sich ein bisschen wie auf der Berliner Waldbühne, begrüßte er etwa die Besucher mit einem leichten Augenzwinkern.

Außerdem wollte er gleich zu Anfang herausfinden, welcher der Besucher die weiteste Anreise gehabt hatte. Helga und Dirk Enneking nahmen ihm aber mit ihrer Antwort Australien gleich den Wind aus den Segeln. Die Steinfelder besitzen eine Farm in „Down under“ und leben seit 33 Jahren immer ein halbes Jahr in Deutschland und ein halbes Jahr in Australien. „Wir sind begeistert von dem Konzertabend. Die Big Band hat einen schönen, satten Sound“, sagte das Ehepaar in der Pause und outete sich gleich als Fan. Sie hätten die Böseler Musiker erstmals während der diesjährigen Gartenpartie im Museumsdorf Cloppenburg gesehen und wollten diese Erfahrung unbedingt wiederholen – da bot Visbek doch eine passende Gelegenheit.

„Ich stehe auf gute Musik und Swing ist für mich beste Begegnungsmusik“, sagte der stellvertretende Bürgermeister André Hüttemeyer über das Sommerkonzert. Die Besucher sahen das genauso. Während die einen gebannt der Musik lauschten, nutzten vereinzelte Zuhörer die Gelegenheit, um sich zu den mitreißenden Klängen der Big Band ein wenig zu unterhalten und einen Cocktail oder Bier zu trinken. Im Laufe des Konzertes zog es immer mehr Musikfans in den Visbeker Park, um zur Musik von Glenn Miller, Udo Jürgens oder Elvis Presley mitzuswingen.

Ob es im nächsten Jahr wieder ein Sommerkonzert in Pastors Wischke geben wird, steht noch nicht fest, aber „wir wollten seit Jahren den Visbeker Park für eine kulturelle Veranstaltung nutzen und haben jetzt mit dem Sommerkonzert einen ersten Versuch gewagt“, meinte Annelies Muhle vom Kulturkreis. Die Premiere war ein Erfolg, wenn es nach dem Dirigenten der Big Band geht. Oliver Thoben sagte zum Abschied: „Ich finde das schreit nach einer Wiederholung, mit wem auch immer! Ihr habt hier wirklich ein ganz tolles Ambiente.“

weiterlesen: http://oldenburgische-volkszeitung.de/index.php?news=13863

Gala Abend 2019:
Fr. 13.12.19
Sa.14.12.19
So.15.12.19